Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ein Sternenzauber leuchtender Briefe

Hier für euch schon einmal der erste Brief an Julia aus dem dem am 22sten Oktober erscheinenden Buch „Ein Sternenzauber leuchtender Briefe“.

Das Geschenkbuch ist ab sofort in allen Buchhandlungen und Onlinestores vorbestellbar. In meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Shop“ könnt ihr die gebundene Ausgabe auf Wunsch signiert vorbestellen und ein Aktionsbundle mit limitierten Postkarten erhalten.

Der erste Brief an Julia

Liebe Julia,
soll ich dir erzählen, wie es ist, wenn ich am menschenleeren
Strand barfuß durch das anrollende, plätschernde
Wasser laufe und spüre, wie es den Sand unter den
Füßen wegzieht? Oder von dem leisen Aufschrei, dem
erschrockenen Sprung seitwärts, wenn die nackten
Zehen eine angeschwemmte Krabbe oder Qualle fast
berühren? Davon werde ich dir nicht berichten. Meine
Trauer ist zu groß darüber, dass du alles nicht mehr
erleben kannst. Wozu Sehnsüchte wecken, die nicht
erfüllt werden?
Kann ich dir von dem regenbogenfarbenen Schillern
des Wassers erzählen, wenn Sonne und Himmel niederkommen
und einen sanften, dunstigen Strich ziehen
zwischen sich und dem Meer? Von dem Gleiten
der Möwen, ihrem Schaukeln auf den Wellen? Viele Bilder möchte ich dir mit Worten malen.
Wir werden merken, wie stark sie sind und wie lebendig.
Vielleicht helfen sie, das Dunkel auszuhalten und
zu vergessen. Sogar Gerüche lassen sich herzaubern.
Du weißt sicher noch, wie wir früher auf unseren
Spaziergängen ‚Farben riechen‘ gespielt haben und
bald Meister waren im Erkennen von Grün, Blau und
Weiß. Wir spielten auf einem duftenden Regenbogen.
Riechst du ihn jetzt, spürst du seinen salzig-feuchten
Geschmack auf der Zunge?
Komm, lass uns auf ihm zu den fernen Schiffen reisen,
zu jenen weißen Dreiecken im dunstigen Rund,
dort, wo die Ewigkeit beginnt.
Komm, geliebte Julia, wir halten uns fest, wie sonst
auch. Wir tauchen ein in die Stille.
Alles ist nur noch eine Frage der Gezeiten.
Dein dich liebender Mann

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ein Sternenzauber leuchtender Briefe ist ab sofort vorbestellbar!

Mit großer Freude möchte ich euch den Abschluss meiner Geschenkbuch-Trilogie „Ein Sternenzauber leuchtender Briefe“ vorstellen.  Das gebundene Buch erscheint am 22sten Oktober und ist ab sofort in allen Buchhandlungen und Onlinestores vorbestellbar. In meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Shop“ könnt ihr es auf Wunsch signiert und/oder als Angebotsbundle mit limitierten Postkarten bekommen.

 

Darum geht es in dem Buch:

„Ich habe den Menschen vor langer, langer Zeit das einmalige Geschenk gemacht, ihr Leben selbst zu gestalten. Mit dem Herzen suchend, etwas aufzubauen, was weit schöner sein sollte, als ich es mir vorstellen konnte.“

Im letzten Band der Geschenkbuch- Trilogie der Kultfigur vom kleinen Jando, sind noch einmal die beliebtesten Zeichnungen von Antjeca(Antje Arning) und Zitate der letzten zwölf Jahre versammelt worden. Die beliebtesten Briefe und Tagebucheinträge, die ich über Jahre in meinen Büchern veröffentlichte, geben einen sehr persönlichen Einblick in mein Leben.

Das liebevoll gestaltete Buch steckt voller Melancholie, ist aber auch ein Plädoyer für Liebe, Mut, Hoffnung und Menschlichkeit. Als zusätzliches Highlight schenke ich euch die inszenierte Lesung meines Buchbestsellers „Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig“ als digitalen Download,

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Lasst uns die Sternen tanzen sehen

Jeder von uns, kann gerade in dieser schweren Zeit eine schützende, mutmachende Hand gebrauchen!

Ich habe eine Überraschung für euch: Dafür solltet ihr den ganzen Beitrag zu Ende lesen..

Wie jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit habe ich für euch einige tolle Geschenkideen in meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Laden“ zusammengestellt. Von Büchergeschenken und Hörbuchpakten bis hin zu Postkarten, dürfte für jeden etwas dabei sein. Gerne signiere ich euch die Bücher. Wichtig ist, dass ihr bei der Bestellung unter Notiz die gewünschte Widmung eintragt. Die Angebote findet ihr in meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Shop“. Sie enden am 18.12.2020 um 23.59 Uhr.  Unter allen schön getätigten Bestellungen (Diese gelten rückwirkend ab dem 20.11.2020 und enden am 18.12.2020) verlose ich fünf exklusive gerahmte Bilder von der Zeichnung „Melodie des Herzens“ meiner Schwester Antjeca. Die Bilder werden nur für euch hergestellt und sind nicht im Handel erhältlich. Um für weitere Weihnachtsstimmung zu sorgen.

Melodie Des Herzens

Ich mochte euch gerne meinen kleinen Weihnachtsfilm „Liebe ist die Zeichensprache des Herzens“. Ihr könnt ihn herunterladen und an eure Freunde schicken.

Veröffentlicht am 28 Kommentare

Sei dabei und erlebe ein Wochenende auf Baltrum mit persönlicher Jando-Lesung

Moin! Ich möchte mich aus tiefstem Herzen bei euch bedanken! Mein neues Geschenkbuch „Bilder, die ich dir aus Worten male hat einen tollen Start hingelegt. Bei sämtlichen Onlinebuchhändlern ist das Buch in die Geschenkbücher-Chart  in die Top 10 eingestiegen.  Eigentlich schade, dass es solch eine Rubrik nicht auch für den stationären Buchhandel gibt- aber das ist ein anderes Thema!

Als Dankeschön lade ich jeweils zwei Personen zu einem Wochenende auf der Nordseeinsel Baltrum ein(2 Übernachtungen pro Person mit 2x Frühstück). Auf dieser kleinen feinen Insel habe ich unter anderem mein Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ geschrieben. Lasst eure Seele frei und genießt die urgemütliche herbstliche Zeit an der Nordsee. Als kleine Erinnerung werde ich euch an einem Abend aus einem Buch von mir vorlesen. Welches es sein soll, entscheidet ihr. Als Erinnerung biete ich euch an, die Lesung aufzunehmen und wenn ihr wollt, können wir sie auch live streamen. Als Wochenende stehen das letzte Oktoberwochenende oder das erste Wochenende im November zur Auswahl.

Trailer zu de Geschenkbuch „Bilder, die ich dir aus Worten male“

Hinterlasst mir einen Kommentar, welches Buch von mir euch am meisten gefällt, oder schreibt mir eurer Lieblingszitate in den Kommentar. Alle Kommentaren auf meiner Webseite, FB und Insta nehmen an dem Baltrumwochenende teil. Meine unbestechliche Hovawarthündin Sunny wird die zwei glücklichen Personen erschnüffeln, die ich dann auf allen Kanälen bekannt geben werde. Die Aktion läuft bis Montagabend, 12.10.2020 23.59 Uhr!

Ein Einblick in das Geschenkbuch „Bilder, die ich dir aus Worten male“

Nun bin ich sehr gespannte auf eure Kommentare!

Baltrum
Sunny und ich auf Baltrum

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Der kleine Jando sagt Moinsen

Euch einen lieben Gruß von meinem Schreibaufenthalt. Ich wollte ihn kurz unterbrechen, weil ich etwas Tolles verkünden kann. Vor zehn Jahren im Oktober wurde mein erstes Buch „Windträume… eine wundersame Reise zu sich selbst“ veröffentlicht. Seitdem sind sechs weitere Bücher und fünf Hörbücher erschienen. Einer, der mich und euch fast täglich begleitet, ist der kleine Jando. Entworfen, gezeichnet von meiner Schwester Antjeca und mit Zitaten/Texten aus meinen Büchern versehen, erblickte er 2010 das erste Mal die große, weite Welt. Wie ich finde, ist das ein ganz besonderer Anlass , das Jahr 2020 gebührend zu feiern. Im Oktober ist es soweit: Die schönsten, beliebtesten Bilder und Zitate vom kleinen Jando erscheinen in einem besonderen Geschenkbuch.

Am 03. April wird aber erst einmal mein neues moderne Märchen „Die Weisheit des Regenbogens“ veröffentlicht. Um euch einen kleinen Eindruck von dem Buch zu geben, könnt ihr den Prolog lesen:

Prolog „Die Weisheit des Regenbogens“

Leise hört man das Rauschen des Meeres. Ein leichter Sommerwind streicht sanft durch meine Haare. Ich beobachte wie sich der Mond zur Sonne neigt, um den Abend zu begrüßen.  

Nicht weit entfernt erhellen  die Lichter des Leuchtturms das Meer. Ruhig liegt es da. Ich sitze an meinem geheimen Platz in der kleinen Felsenhöhle und schaue zu, wie eine Möwe mit starken, gleichmäßigen Zügen dem Mond entgegen fliegt. Vor ein paar Jahren habe ich zufällig auf einem meiner langen Spaziergänge entlang der Felsenklippe, die kleine Felsöffnung hinter einem Felsvorsprung entdeckt. Sie ist nur schwer einsehbar, man muss schon sehr genau hinschauen, um sie zu entdecken. Es sind sicherlich nicht viele, die von ihrer Existenz wissen. Oft sitze ich hier alleine und genieße den freien Blick auf das Meer. In der Ruhe, die mich umgibt, kann ich mir selbst begegnen. Hier kann ich Gedanken sortieren und über das Leben philosophieren. Oft fallen mir dann die Geschichten ein, die mich in meinem Leben begleiten. Hin- und wieder, wenn die Erzählungen nicht so ausgehen, wie ich es gerne hätte, erfinde ich sie einfach neu. Nein, erfinden ist dafür das falsche Wort- ich verändere sie ein wenig.

Heute ist ein ganz besonderer Tag für mich. Ihr fragt euch vielleicht, warum?  Nun, ich werde es euch auf den nächsten Seiten erzählen. Doch eines vorab: Solltet ihr nicht an die große Liebe glauben, oder an ihr zweifeln – sogar verzweifeln, könnte die Geschichte etwas ganz Besonderes mit euch bewirken. Glaubt mir, denn auch ich gehörte zu diesen Zweiflern. Inzwischen habe ich gelernt, dass der Liebe keine Grenzen gesetzt sind. Natürlich gibt es auch die Menschen, die schon immer an die große Liebe glauben. Sie wissen, dass Liebe nur entstehen kann, wenn Herz und Seele frei sprechen können. Manchmal,  aber nur manchmal gibt es im Leben auch Ereignisse, in denen Menschen durch seltsame Fügungen zueinander finden, um gemeinsam ihre gebrochenen Herzen und verletzten Seelen zu heilen.

Ich werde euch eine Geschichte über Trauer, Liebe, Mut und Hoffnung erzählen. Vielleicht werden einige sagen, da hat er aber einiges dazu gedichtet. Andere wiederum sprechen von einem Märchen. Ich für mich weiß, dass die Erzählung von Malin, Sina, Bent und dem Hund Ava so wahr ist, wie der Mond, der sich um die eigene Achse dreht. Mir fallen die Worte meines Vaters ein, die er mir vor einigen Jahren über die Liebe sagte: „Der Seele Zauberspiegel ist Liebe. Lassen wir sie frei, erleben wir eine Welt voller kleiner Wunder.“ Ich spüre wie ein kleines Lächeln über mein Gesicht huscht. Ich zünde eine dicke Kerze aus Bienenwachs an, krame in meinem Rucksack und hole meine geliebte alte Schreibkladde hervor.Mein Stift gleitet über die erste, noch leere Seite mit den Worten:„Es war einmal…

Die Weisheit des Regenbogen

Nun verabschiede ich mich von euch und widme mich wieder meinen Texten. Für alle Facebook-Fans gibt es morgen noch ein neues Bild mit einem Zitat aus meinem Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ zu sehen.

Bis bald, Jando

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Manche Wege, die wir wählen, benötigen Zeit

„Manche Wege, die wir wählen, benötigen Zeit. Es ist wie bei den Äpfeln: Sie fallen erst vom Baum, wenn sie reif sind.“

Lange habe ich mir überlegt einen Shop einzurichten. Oft bin ich wieder davon abkommen. doch nun habe ich es endlich geschafft. Ich möchte euch durch den Shop gerne die Möglichkeit geben, meine Bücher und Hörbücher nicht nur auf meinen Lesungen mit einer persönlichen Widmung zu bekommen, sondern jederzeit und überall.  Ich hoffe, ich mache euch damit eine kleine Freude.

Wenn ihr noch bestimmte Wünsche und Ideen habt, die ich in den Shop einstellen könnte, freue ich mich über euer Feedback.