Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Sternenreiter…wie alles begann“ – die Weihnachtskurzgeschichte als Geschenk zum Download

Jede gute Geschichte findet irgendwo und irgendwie seinen Anfang. Nun ist es knapp 10 Jahre her, als mein kleiner Sternenreiter in einer Weihnachtsgeschichte zum ersten Mal die große weite Welt erblickte. Vieles ist danach um ihn passiert. Ein Buch und Hörbuch folgten, selbst der koreanische Buchmarkt entdeckte die Liebe zu diesem außergewöhnlichen Jungen. Im Jahr 2021 wird er auf der Leinwand erscheinen und auch dort wird der kleine Junge versuchen die Herzen der Menschen zu erobern. Oft wurde ich gefragt, ob es von dem Sternenreiter eine Fortsetzung geben würde, die ich immer lächelnd mit der Aussage beantwortete: „Ich weiß es nicht. Irgendwann wird es den Moment geben, wenn er das Gefühl hat, wieder Gutes bewirken zu müssen. Die Menschen erneut an ihre Träume und Werte zu erinnern.“

Nun schreiben wir das Jahr 2019 und so oft wie in keinen Jahren zuvor, kamen zahlreiche verzweifelte und traurige Botschaften vom „kleinen Jungen“. Letztendlich bat er mich „als seinen Papa“ ihn noch einmal loszuschicken, um den Menschen in ihren größten Ängsten und Nöten beizustehen. Wie sollte ich ihm das verweigern…? So bin ich angefangen die Geschichte des Sternenreiters weiterzuerzählen und hoffe, sie im nächsten Jahr beenden zu können. Denn eines wurde mit in diesem Jahr mehr als deutlich: „Kleine Sterne müssen immer ewig leuchten.“

Für euch habe ich noch einmal die Weihnachtskurzgeschichte „Sternenreiter -wie alles begann“ als eBook hier zum kostenlosen Download hinterlegt. https://jandoautor.com/product-category/sternereiter-wie-alles-begann/ Ich wünsche euch viel Freude mit dem kleinen Jungen…

Der Trailer „Sternenreiter“ für die Filmföderung
Veröffentlicht am 4 Kommentare

Der Nikolaus war da

Als kleines Dankeschön für eure bisherige Unterstützung bei der Aktion „Backäpfel- Die kleine Weihnachtsbäckerei“ in Kindergärten, Schulen, Seniorenheimen, etc. hat der Nikolaus euch etwas mitgebracht. Unter allen Kommentaren hier, bei Facebook und Instagram werden jeweils drei CD- Hörbücher „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“, “ Die Chroniken der Windträume“, „Traumflieger“ und „Sternenreiter“ verschenkt. Um auch dem gedruckten Worte Ausdruck zu verleihen, werden jeweils noch fünf Bücher „Traumflieger“ und „Die Chroniken der Windträume“ verschenkt. Die „Dankeschönaktion“ endet am Sonntag, 08.12.2019.

Da ihr mit dem Backen der Backäpfel, Weihnachtsplätzchen, etc., weiterhin kleine und große Augen zum Leuchten bringen könnt, hat der liebe Nikolaus die Weihnachtsgeschichte „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ und den Titelsong des Audiobooks „Fridolin Friedewitz“ zum anhören/anschauen für euch bereitgestellt.

Hier nochmal eine kleine Erinnerung: Mir kam vor einigen Tagen kurz vorm einschlafen eine Idee, die ich weiterhin gerne mit euch zusammen umsetzen möchte. Zu meiner Kurzgeschichte/Audiobook „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ gibt es ein Rezept von Backäpfeln(das Rezept findet ihr unten in meinem vorherigen Beitrag). Nun habe ich mir gedacht, es wäre doch schön, wenn ihr zu Hause das Rezept backen würdet. Und nun kommt es: Die Backäpfel bleiben nicht bei euch, sondern ihr gebt sie an eine karitative Einrichtung, oder an Kindergärten, Schulen,etc. eurer Wahl ab und bereitet den Kindern dort eine Riesenfreude. Natürlich wäre es super toll, wenn ihr in den Einrichtungen zusammen mit den Menschen dort backen könntet. Bei der Aktion soll der Gedanke zählen: Daher gehen auch Plätzchen, Kuchen, etc. (bitte schreibt mir eine Nachricht, wer eure Backäpfel,etc. bekommt) Ich würde „dem/der Bäckereimeister/in“ ,sowie den Einrichtungen das Audiobook „Die kleine Weihnachtsbäckerei“- gesprochen von Christopher Groß, das Ebook mit Illustrationen von Antjeca, das Rezept der Backäpfel und den Titelsong „Fridolin Friedewitz“ von Alex Chilla schenken. Toll wäre es, wenn ihr mir Fotos schicken könntet. Ich würde die Bilder mit Namen der Einrichtungen gerne vorstellen.

Danke für eure Unterstützung!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Lasst uns Freude verschenken mit der kleinen Weihnachtsbäckerei

Mir kam gestern kurz vorm einschlafen eine Idee, die ich nun gerne mit euch zusammen umsetzen möchte.☺️
Zu meiner Kurzgeschichte/Audiobook „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ gibt es ein Rezept von Backäpfeln(das Rezept findet ihr unten in meinem Posting). Nun habe ich mir gedacht, es wäre doch schön, wenn ihr zu Hause das Rezept backen würdet. Und nun kommt es: Die Backäpfel bleiben nicht bei euch, sondern ihr gebt sie an eine karitative Einrichtung, oder an Kindergärten, Schulen,etc. euer Wahl ab und bereitet den Kindern dort eine Riesenfreude.😍🎅(bitte schreibt mir eine PN, wer eure Backäpfel bekommt) Ich würde „dem/der Bäckereimeister/in“ ,sowie den Einrichtungen das Audiobook „Die kleine Weihnachtsbäckerei“- gesprochen von Christopher Groß, das Ebook mit Illustrationen von Antjeca, das Rezept der Backäpfel und den Titelsong „Fridolin Friedewitz“ von Alex Chilla schenken. 📖🎼🎅
Toll wäre es, wenn ihr mir Fotos über FB schicken könntet und den Beitrag so oft es geht teilt, damit wir vielen Menschen eine Freude bereiten können! 🎅🌟☃️😍 Am Nikolaus gibt es dann Neues aus der Weihnachtsbäckerei zu erzählen.☺️🎅


Hier das Rezept der Backäpfel aus der kleinen Weihnachtsbäckerei:

Marzipan mit der Küchenreibe grob raspeln. Butter mit Zucker schaumig schlagen.
Eier zugeben und cremig rühren.
Geriebenes Marzipan und das Mark einer halben Vanilleschote zugeben.
Nüsse, Mehl, Backpulver und Zimt mischen und in den Teig rühren.
Milch zugeben und nochmal alles kräftig schlagen.
Ein Backblech entweder mit Butter einfetten oder mit Backförmchen auslegen.
Teig einfüllen.
Äpfel waschen und der längs nach in Scheiben schneiden.
Jede Scheibe sollte ca. 3-4 mm dick sein.
Das Kerngehäuse entweder mit einem kleinen, runden Ausstecher, oder mit dem Messer vorsichtig entfernen.
Auf jeden Backapfel eine Apfelscheibe setzen und
bei 180 ° Grad ca. 25 Minuten backen.
Tip: Wer Marzipan nicht mag, der kann es einfach weglassen!
Wenn der lecker-duftende Bratapfel aus dem Ofen kommt kann man ihn mit einem Klecks Vanillecremereme oder Sahne granieren.

110 gr. Creme double – ersatzweise Sahne
1 EL Zucker
1/2 Vanilleschote
Creme double mit dem Mark der halben Vanilleschote und dem Zucker cremig rühren.
(bzw. Sahne steif schlagen)
Auf den Klecks Creme noch gehackte Haselnüsse und
ein wenig Honig.
Der Backapfel kann genossen werden….🎅😍
Ich wünsche euch eine lustige und zu Herzen gehende Backzeit!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fröhliche Weihnachten mit dem Sternenreiter

Jede Geschichte braucht einen Anfang…

Bevor ich mein Buch „Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig“ geschrieben habe, entstand eine kleine Weihnachtsgeschichte, die mich unter anderem inspirierte dem kleinen Sternenreiter ein ganzes Buch zu widmen.

Als kleines Weihnachtsgeschenk möchte ich euch das eBook „Sternenreiter- wie alles begann“ mit den Illustrationen meiner Schwester Antjeca schenken . Ihr braucht es euch nur noch herunterladen.

Ich wünsche euch eine schöne, friedvolle Weihnachtszeit!