Veröffentlicht am 4 Kommentare

In loving memory 2020

Moin! Das Jahr 2020 war für uns alle ein Jahr, was wir mit Sicherheit in nicht so guter Erinnerung behalten werden. Jede/r auf seine Art und Weise. Ich habe in diesem Jahr einen großen Verlust erleiden müssen, wie viele andere Menschen auch. Für meinen Jahresrückblick hatte ich vor zwei Monaten noch überlegt, darüber zu schreiben, wie erfolgreich in diesem Jahr meine Bücher und Hörbücher gelaufen sind. Doch im Moment ist mir nicht danach. So habe ich mir überlegt, wie mein Rückblick in diesem Jahr aussehen könnte. Da ich sonst ein Mensch bin, der gut mit Worten umgehen kann, habe ich mich diesmal dazu entschieden Musik und Bilder sprechen zu lassen. Es gibt in Schottland eine uralte Tradition, die inzwischen weltweit verbreitet ist: Zum Jahreswechsel gedenkt man den Toten, die im selbigen Jahr ihre Reise angetreten haben. Der Song „Auld Lang Syne“  bedeutet sinngemäß „längst vergangene Zeit“,  oder wie es der Wind aus den „Chroniken der Windträume“ flüstert:

„Liebe geht ein ganzes Leben. Egal wie. Egal wann. Egal wo.“