Posted on 3 Kommentare

Im Himmel gibt es einen Bahnhof

Ich hatte schon angekündigt, dass im Frühjahr mein neues Buch erscheinen wird. Nun lüfte ich das Geheimnis: Das moderne Märchen „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ wird am 02. April 2019 erscheinen. Ab Mitte März ist es dann in allen Buchhandlungen, Onlinestores, oder hier in meinem Shop vorbestellbar. In den nächsten Wochen werde ich euch das Cover präsentieren und weitere Infos rund um das gebundene Buch bekannt geben. Sicherlich werde ich auch schon eine Illustration aus dem modernen Märchen vorab zeigen. Alle Bilder wurden wieder von meiner Schwester Antjeca gezeichnet. Nun wünsche ich euch erst einmal viel Freude mit dem Prolog :

Prolog

Die aufgehende Sonne färbt das Meer goldenrot ein. Kleine Wellen rollen an die Küste, während die ersten Wasservögel ihre Flügel ausbreiten. Still ist es hier. Keine Menschenseele weit und breit. Mein Blick schweift auf das offene Wasser. Entfernt am Horizont sehe ich Schiffe und Boote, die sich langsam mit der Sonne fortbewegen. Vor nicht allzu langer Zeit, begann irgendwo da draußen eine der phantastischsten Geschichten unserer Zeit. Eine Geschichte, die zeigt, dass es im Leben so unglaublich viel mehr gibt, als wir uns tatsächlich vorstellen können. Doch möchte ich hier noch nicht zu viel verraten. Denn es ist ihre Geschichte: Die von der Familie Bousward. Eine Geschichte, die aufzeigt, dass das Leben und der Tod so unzertrennlich miteinander verbunden sind, wie das Eis welches im Frühjahr wieder zu Wasser zerberst. Einige mögen diese Vorgänge als Kreislauf des Lebens bezeichnen. Aber was passiert, wenn dieser Kreislauf durchbrochen wird?  

Bevor ihr nun umblättert und in eine Welt eintaucht, in der Realität und Fantasie miteinander verschmelzen,  möchte ich euch etwas mit auf den Weg geben, was mir mein Urgroßvater vor langer Zeit ins Ohr flüsterte:

„Es gibt im Leben Ereignisse, die du mit deinen Augen nicht erkennen kannst. Dann solltest du versuchen sie mit deinem Herzen zu sehen. Wenn du diesen schwierigen Weg gemeistert hast, erscheinen dir die nächsten Schritte so, als würdest du von einer Wolke zur nächsten schweben.“

So ist es wohl…

Ich nehme mir Stift und meine alte Schreibkladde und beginne gedankenversunken, die ersten Worte zu Papier zu bringen.

Es war einmal…