Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Himmel gibt es einen Bahnhof- Zauberhaft und berührend

Nun ist mein Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ seit zwei Wochen im Handel erhältlich. Ich durfte zahlreiche Widmungen schreiben, was mir unglaublich viel Freude bereitet hat. Viel positives Feedback habe ich inzwischen über die sozialen Netzwerke bekommen und auch die ersten Rezensionen von der Presse und der Bücher Community trudeln bei mir ein.

Eine Auszüge der Besprechungen möchte ich hier kurz aufführen:

„Einfach himmlisch“
Erzählt wird eine wunderbare Geschichte über Angst und Verzweiflung, über Hoffnung und die unerschütterliche Kraft der Liebe. –
Quelle BILD Bremen, 18.04.2019

„Ein himmlischer Bahnhof“ Mit dem „Sternenreiter“ stürmte Jando die Bestsellerlisten, nun hat er ein neues Märchen für Groß und Klein erschaffen: „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“. Poetisch erzählt Jando darin eine wunderbare Geschichte zwischen Leben und Tod, über Angst und Verzweiflung, über Mut und Hoffnung, von Familie und unerschütterlicher Liebe. Seine Geschichte wird von zauberhaften Illustrationen seiner Schwester Antjeca perfekt abgerundet. – Quelle: Glaube aktuell, 24.04.2019

„Ein wundervolles Buch mit einer zauberhaften, emotionalen und philosophischen Geschichte.Lesenswert!“

„Mit “ Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ hat der Autor mein Herz erreicht und auch Trost gespendet. Den Bahnhof kann ich nun problemlos abrufen, da er mit schönen Bildern besetzt ist.Ein großes Lob auch an die liebevolle Illustration des Bandes. „

„Vom Wunder des Lebens und dem loslasssen“- Es ist eines jener Bücher, in denen jeder für sich wohl etwas Anderes entdecken mag. Für mich waren es u.a. auch bedingungslose Liebe, Urvertrauen, Loslassen  und Leben.
Ein Buch, das tiefer geht,  wenn wir uns dem öffnen – ein Buch, das noch lange nachklingt.-
Quelle der Rezensionsauszüge: Lovelybooks

Ich bin wirklich sehr glücklich, dass mein neues Buch solch einen wundervollen Anklang findet und bin gespannt auf weiteren Rezensionen, die sicherlich noch reichlich folgen werden.

Ganz oft werden auch die Illustrationen von meiner Schwester Antjeca erwähnt, wie schön sie das Buch abrunden. Was soll ich dazu sagen: Sie ist nun einmal meine Schwester- nein Spaß beiseite: Seit Jahren arbeite ich mit ihr zusammen und es ist immer wieder aufs Neue inspirierend was sich daraus entwickelt und dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe euch mal einige Illustrationen aus dem Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ zusammengestellt.

Der Buchtrailer „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ wurde jetzt mehrfach von Buchhandlungen angefordert, die diesen gerne über ihre Flachbildschirme zeigen wollen. Das freut mich sehr, denn ich finde das er wirklich klasse ist und fantastisch von dem Schauspieler Christopher Groß eingelesen wurde…

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Manche Wege, die wir wählen, benötigen Zeit

„Manche Wege, die wir wählen, benötigen Zeit. Es ist wie bei den Äpfeln: Sie fallen erst vom Baum, wenn sie reif sind.“

Lange habe ich mir überlegt einen Shop einzurichten. Oft bin ich wieder davon abkommen. doch nun habe ich es endlich geschafft. Ich möchte euch durch den Shop gerne die Möglichkeit geben, meine Bücher und Hörbücher nicht nur auf meinen Lesungen mit einer persönlichen Widmung zu bekommen, sondern jederzeit und überall.  Ich hoffe, ich mache euch damit eine kleine Freude.

Wenn ihr noch bestimmte Wünsche und Ideen habt, die ich in den Shop einstellen könnte, freue ich mich über euer Feedback.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Chroniken der Windträume erscheinen als Hörbuch

Zum Ende des Jahres 2017 habe ich noch eine tolle Neuigkeit. Mein modernes Märchen „Die Chroniken der Windträume“ erscheint am 15. März 2018 als Audiobook. Ich freue mich, wieder tolle Künstler dabei zu haben.  Unter anderem wird Engelbert von Nordhausen dem „Wind“ seine Stimme leihen, Christopher Groß die Geschichte lesen und Isgaard für die musikalische Untermalung sorgen. Ein weiteres kleines Highlight wird ebenfalls auf dem Hörbuch zu hören sein. Darüber werde ich im Januar berichten.

Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr 2018 und mit den Worten des Sternenreiter gesprochen:

„Geschichtenerzähler sagen: Es sind die Träume, die uns zu den Sternen führen. Doch manchmal, nur manchmal, benötigt unser Herz Hilfe, um die Sterne wieder leuchten zu sehen.“

Illustration Antjeca

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es gibt Zeiten im Leben, in denen man Vergangenes ziehen lassen muss, um dem Glück eine neue Chance zu geben

Wer möchte nicht wieder eintauchen in diese so klare Sicht der Dinge, die Einfachheit und kraftvollen Inspiration, die dem kindlichen Gemüt inne wohnt?

Es mag sicher der Liebreiz der alten Tugenden sein, die den Erfolg dieses Sternenreiters ausmachen. Sind es doch diese Werte, die eine Freundschaft tragen, ein Projekt zum Gelingen bringen und die Unerschütterlichkeit, die eine Kehrtwende im Schicksalsschlag herbeiführen kann.

„Es gibt Zeiten im Leben, in denen man Vergangenes
ziehen lassen muss,
um dem Glück eine neue Chance zu geben.“ © Jando

Auszug aus einem Artikel der in der  Huffington Post Deutschland über mich und den Sternenreiter geschrieben wurde. Der ganze Artikel ist hier nachzulesen.

©Illustration Antjeca
©Illustration Antjeca