Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Himmel gibt es einen Bahnhof

Es ist an der Zeit euch ein liebes und großes Dankeschön auszusprechen! Ich habe heute Morgen erfahren, dass die Zweitauflage(10.000 Exemplare) meines Buches „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ schon wieder vergriffen ist. Nun geht der „Himmel“ in die dritte Auflage. Ich freue mich riesig darüber! Ohne eure Buchempfehlungen und Rezensionen wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Auch ein Dank geht an die Produktionsfirma puzzle pictures, die mein Drehbuch so umgesetzt haben, wie ich es mir gewünscht habe. Daraus ist ein toller Buch-und Hörbuchtrailer geworden, der bei Facebook über 290.000 Aufrufe hat und auch auf meinem YouTube-Kanal bisher über 14.000 Klicks erreicht hat.

Nun sitze ich gerade am Drehbuch für mein neues Buch „Die Weisheit des Regenbogens“. Für die Umsetzung des Trailers konnte ich glücklicherweise wieder die Produktionsfirma puzzle pcitures gewinnen, auch wenn sie gerade gut im Stress sind, wegen der Kinoverfilmung des „Sternenreiter“.

Als kleines Dankeschön möchte ich bei jeder Buch- oder Hörbuchbestellung(CD) „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ über meinen Jando-Shop, euch eine Klappkarte mit einem der folgenden Motiven beilegen.

Kommt gut in die neue Woche!

Veröffentlicht am 2 Kommentare

„Liebe ist Leben“ – oder wie ich durch Demenz lernte Hilfe anzunehmen

Das neue Jahr kommt mit großen Schritten. Normalerweise schaue ich auf ein abgelaufenes Jahr nicht zurück, sondern blicke immer nach vorne. Doch diesmal mache ich eine Ausnahme: Für mich als Autor war es ein tolles und erfolgreiches Jahr. Mein Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ wurde zum Buch des Monats Juni 2019 bei „Kindofbook“ in Kooperation mit „Amazon“ gewählt. Das gleichnamige Hörbuch wurde unter die „Top20“ der besten Audiobooks bei „Lovelybooks“ gewählt. Der Trailer dazu schaffte es bei Facebook innerhalb von nur acht Monaten auf unglaubliche 250.000. Aufrufe und auch bei YouTube wurden  8.000 Aufrufe erreicht. Kein Buch-oder Hörbuchtrailer von mir, erreichte diese Reichweite!

Das Kinderbuch „Odo“ mit dem ich zusammen mit Dayan Kodua und der Illustratorin Robby Krüger gearbeitet habe, schaffte es schon kurz nach der VÖ in die „Top30“ der besten Kinderbücher 2019 bei Lovelybooks.

Odo

Viele neue Leser erfreuten sich an meinen Büchern und Hörbüchern. Mit vielen stehe ich in direktem Kontakt auf Facebook, oder Instagram. Auch wenn es viel Zeit und Arbeit kostet, ist es mir eine Herzensangelegenheit Nachrichten und Kommentare selbst zu beantworten! Manchmal dauert es eben ein wenig länger, bis ich antworte…

Im privaten Bereich war es ein Auf-und Ab.- So wie das Leben eben ist.  Mitte des Jahres hatte ich einen ziemlichen Hänger, der mich mal wieder über mein Leben nachdenken ließ: Ich betreue seit ungefähr vier Jahren meine Mutter, die an Demenz, Krankheitsbild Alzheimer, erkrankt ist. Da mein Vater sehr früh verstarb, war es meine Mutter, die auch in schwierigen Phasen meines Lebens immer für mich da war. Damals versprach ich mir, sollte meine Mutter mich im Alter brauchen, würde ich da sein um ihr ein wenig zurückzugeben. Dieser Zeitpunkt war dann vor vier Jahren gekommen. Die ersten zwei Jahre waren noch einfach zu händeln, doch je mehr die Krankheit voranschritt , umso  schwieriger wurde es. Ich wurde immer mehr zu ihrem „24 Stunden Pfleger“ und die Mutter-Sohn Beziehung verschwand in einer riesigen grauen-schwarzen Wolke, die jeden Tag größer und größer wurde.   Schon damals wäre es ohne die Unterstützung meiner Schwester nicht möglich gewesen, meine Mutter weiter zu Hause zu pflegen. Nun komme ich aber zwangsläufig wieder auf den Sommer 2019 zurück: Mit einem Mal wurde ich schwächer und schwächer- geistig wie auch körperlich. Diese Veränderung an mir veranlasste mich, Ursachenforschung zu betreiben. Mir wurde klar, dass die Krankheit meiner Mutter, mich eigentlich die letzten vier Jahre aus meinem eigenen Leben katapultierte hatte(mich isoliert hatte). In Gesprächen mit meiner Schwester entschlossen wir uns, eine 24 Stundenpflege einzustellen( schöne Grüße an Herrn Spahn- aber das ist ein anderes Thema, was ich beizeiten noch aufgreifen werde). Seitdem geht es mit mir wieder bergauf und ich habe wieder viel gelernt in diesem Jahr: „Hilfe anzunehmen ist keine Form von Schwäche, sondern eine besondere Art von Stärke!“ Meiner Mutter geht es jetzt den Umständen wunderbar und wir beide können wieder das genießen, was wir sind: Mutter und Sohn! Meine Mutter hört sich nun meine Hörbücher jeden Tag von Neuem an und jedes Mal entdeckt sie wieder etwas Schönes, was sie zum Lächeln bringt. Meine Schwester liest ihr Geschichten vor, die einfach zu verstehen sind und Freude bereiten. Jetzt beim Schreiben dieses Textes fällt mir auf, dass ich vor knapp zwölf Jahren in meinem ersten Buch „Windträume“ folgendes Zitat für den „Wind“ geschrieben hatte: „Wege, die wir beschreiten sind manchmal sehr steinig und unverständlich, doch sollten wir ihnen einen Sinn geben, und daraus neue Kraft ziehen.“ –ich glaube ich sollte meine Bücher öfter mal wieder selbst lesen…

Dieser kleine Ausflug in mein Privatleben war mir wichtig, weil ich denke, dass viele Menschen ähnliche Situationen erleben. Jeder muss dabei seinen eigenen Weg finden- der kann dauern, entkräften  und auch schmerzhaft sein. Wichtig ist, wenn man an einer Gabelung eines Weges nur noch Sackgassen sieht, sich Hilfe zu besorgen. Entweder in der Familie, bei den zahlreichen kostenlosen Beratungsstellen und Pflegediensten(Aufpassen gilt es bei den Diensten, die Pflegekräfte aus dem Ausland vermitteln. Teilweise ist das eine neue Form des modernen Menschenhandel, aber auch dazu beizeiten mehr) etc.

So, nun auch noch ein kleiner Ausblick auf 2020: Ein neues Buch und Hörbuch steht an. Im April 2020 wird es erscheinen. Den Titel werde ich Ende Januar bekannt geben. Zwei Drehbücher wollen in 2020 noch geschrieben werden und zu  guter Letzt  ist die filmische Umsetzung meines Buches „Sternenreiter“ durch die Produktionsfirma puzzle pictures geplant.

Das neue Jahrzehnt kann starten…

Kommt gut rein ins neue Jahr und mögen eure Träume und Wünsche in 2020 weiterhin in Erfüllung gehen!

Aber bitte ohne Böller!!
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Liebe ist die Zeichensprache des Herzens

„Eine kleine Geste, ein freundliches Lächeln. Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die große Freude bereiten können.“

Jando aus „Sternenreiter“

Weihnachten naht mit großen Schritten. Auch für mich bricht bald eine ruhigere Zeit im Jahr an, worauf ich mich sehr freue. Aber bis es soweit ist, habe ich für euch in meinem Jandoshop eine neue Kategorie angelegt. Noch bis zum 20.12.2019 gibt es spezielle Weihnachtsangebote, die ihr im normalen Handel nicht bekommen könnt.

Wenn ihr möchtet, werde ich was auf eurem „Weihnachtswunschzettel“ steht, mit einer persönlichen Widmung signieren. Ich verspreche euch, dass alles vor dem „Heiligabend“ bei euch eintreffen wird. https://jandoautor.com/product-category/weihnachtsangebote/

Viel Freude beim stöbern…

Veröffentlicht am 4 Kommentare

Der Nikolaus war da

Als kleines Dankeschön für eure bisherige Unterstützung bei der Aktion „Backäpfel- Die kleine Weihnachtsbäckerei“ in Kindergärten, Schulen, Seniorenheimen, etc. hat der Nikolaus euch etwas mitgebracht. Unter allen Kommentaren hier, bei Facebook und Instagram werden jeweils drei CD- Hörbücher „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“, “ Die Chroniken der Windträume“, „Traumflieger“ und „Sternenreiter“ verschenkt. Um auch dem gedruckten Worte Ausdruck zu verleihen, werden jeweils noch fünf Bücher „Traumflieger“ und „Die Chroniken der Windträume“ verschenkt. Die „Dankeschönaktion“ endet am Sonntag, 08.12.2019.

Da ihr mit dem Backen der Backäpfel, Weihnachtsplätzchen, etc., weiterhin kleine und große Augen zum Leuchten bringen könnt, hat der liebe Nikolaus die Weihnachtsgeschichte „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ und den Titelsong des Audiobooks „Fridolin Friedewitz“ zum anhören/anschauen für euch bereitgestellt.

Hier nochmal eine kleine Erinnerung: Mir kam vor einigen Tagen kurz vorm einschlafen eine Idee, die ich weiterhin gerne mit euch zusammen umsetzen möchte. Zu meiner Kurzgeschichte/Audiobook „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ gibt es ein Rezept von Backäpfeln(das Rezept findet ihr unten in meinem vorherigen Beitrag). Nun habe ich mir gedacht, es wäre doch schön, wenn ihr zu Hause das Rezept backen würdet. Und nun kommt es: Die Backäpfel bleiben nicht bei euch, sondern ihr gebt sie an eine karitative Einrichtung, oder an Kindergärten, Schulen,etc. eurer Wahl ab und bereitet den Kindern dort eine Riesenfreude. Natürlich wäre es super toll, wenn ihr in den Einrichtungen zusammen mit den Menschen dort backen könntet. Bei der Aktion soll der Gedanke zählen: Daher gehen auch Plätzchen, Kuchen, etc. (bitte schreibt mir eine Nachricht, wer eure Backäpfel,etc. bekommt) Ich würde „dem/der Bäckereimeister/in“ ,sowie den Einrichtungen das Audiobook „Die kleine Weihnachtsbäckerei“- gesprochen von Christopher Groß, das Ebook mit Illustrationen von Antjeca, das Rezept der Backäpfel und den Titelsong „Fridolin Friedewitz“ von Alex Chilla schenken. Toll wäre es, wenn ihr mir Fotos schicken könntet. Ich würde die Bilder mit Namen der Einrichtungen gerne vorstellen.

Danke für eure Unterstützung!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Himmel gibt es einen Bahnhof schafft es in die „Top 20“ der besten Hörbücher 2019

Die Gewinner des Leserpreis 2019 von „LovelyBooks – Der Treffpunkt für Leser, Autoren und Verlage“ stehen fest. ☺️
Ich freue mich wirklich sehr, unter so vielen tollen Kolleginnen/Kollegen, mit dem Hörbuch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ auf Platz 17 der besten Hörbücher des Jahres 2019 gewählt worden zu sein. 📖🎼🎤😀
Für mich und das gesamte Hörbuchteam ( Ines Nieri, Christopher GroßAntjecaStefan WeißenburgerSinus und Majanko) ist das eine wunderbare Wertschätzung unser Arbeit, weil sie direkt von euch kommt- dem Leser! 👍☺️ 

Auch das Kinderbuch „Odo“, an dem ich als Co-Autor von Dayan Kodua und der Illustratorin Robby Krüger mitgeschrieben habe, schafft es auf einen beachtlichen Platz 28 in der Bestenliste 2019.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich bei der Abstimmung unterstützt haben. Ihr seid klasse! 👍😀
Hier der Link zur Jahresbestenliste:
https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2019/hoerbuch/ https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2019/kinderbuch/

Kapitel Finn – Hörprobe „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Hörbuch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ auf der Shortlist 2019

Wow. Ihr seid spitze!👍👌
Wir haben es tatsächlich geschafft mit dem Hörbuch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ auf die Shortlist vom Leserpreis 2019 bei „LovelyBooks – Der Treffpunkt für Leser, Autoren und Verlage“ zu kommen und das trotz der vielen tollen Audiobooks, die ebenfalls nominiert waren. Ich freue mich sehr darüber und danke euch für die Unterstützung! Besonders glücklich bin ich für alle Beteiligten am Hörbuch: Antjeca, Ines NieriChristopher GroßStefan WeißenburgerSinus und Majanko. Es war eine tolle Zusammenarbeit von Künstlern und daraus ist etwas ganz Besonderes entstanden.☺️👌 

🎼📖🎤 https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2019/abstimmungen/hoerbuch/ 🎤📖🎼

Nun benötigen wir noch einmal eure Hilfe. Um tatsächlich den Leserpreis 2019 für das beste Hörbuch zu gewinnen, brauchen wir eure Stimmen. Die Stimmen in der Nomierungsrunde wurden gelöscht, so das wieder neu abgestimmt werden kann. Unter dem Link könnt ihr für uns/Hörbuch voten und sogar noch Bücherpakete gewinnen…

Jetzt scheint alles möglich und träumen werden wir weiter…😀

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ -ein Hörbuch mit Hörspielcharakter

Ich freue mich sehr, bekannt geben zu dürfen, dass mein neues Audiobook „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ ab sofort hier in meinem Shop erhältlich ist. Für alle die bis zum offiziellen Erscheinungstermin der CD, das digitale Audiobook zum Download hier bestellen, erhalten das digitale Hörbuch „Traumflieger“ gratis dazu. Am 27sten September erscheint dann die Audio-MP3-CD und ist überall im Handel erhältlich. Bei Audible steht das Audiobook ebenfalls zur Verfügung.

Ich bin immer noch total begeistert, wie die beiden Schauspieler Christopher Groß und Ines Nieri aus meinem Buch einen wahren Ohrenschmaus gemacht haben! Auch die tollen Musiker, die das Hörbuch mit ihrer Musik bereichern, tragen dazu bei, dass es „Kino für die Ohren geworden ist. Danke an Sinus, Majanko und Music-Boxx.

Cover Hörbuch

Exklusiv für euch, habe ich das Kapitel 4 „Finn“ zum anhören bereitgestellt.

,Im Himmel gibt es einen Bahnhof-Kapitel 4-Finn-Hörprobe
Hier im Shop erhältlich

Viele fragten, ob der Song „Pie Jesu“ aus dem Trailer auch auf dem Hörbuch zu hören ist: Ja, in ganzer Länge.

Auch bin ich richtig froh, den fantastischen Singer und Songwriter Sinus mit dem Song „Farben“ auf dem Hörbuch dabei zu haben. Er und sein Stück passen so wunderbar in die Geschichte.

Majanko begleiten mich mit ihrer Musik schon einige Jahre. Nicht nur auf meinen Hörbüchern, sondern auch auf Lesungen. Daher bin ich wieder richtig froh, sie mit ihrem neuen Song „Bewusstsein“ auf dem Hörbuch dabei zu haben.

Der Song „Eigenes Universum“ von dem Hörbuch „Die Chroniken der Windträume“
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Im Himmel gibt es einen Bahnhof erscheint als Hörbuch

Ich habe tolle Neuigkeiten für euch! Mein neues Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ wird am 27.September auch als Hörbuch erscheinen. Das Hörbuch wird von ganz tollen Schauspielern gelesen. Ich bin sehr dankbar mit Ines Nieri, Christopher Groß und Stefan Weißenburger ein ganz tolles Trio dabei zu haben, die meiner Geschichte ihre Stimmen leihen werden. Für die musikalische Bereicherung des Audiobooks werden Majanko mit ihren traumhaften Songs sorgen und selbstverständlich ist auch Music-Boxx mit dem Trailersong „Jesu Pie“ dabei. Ich werde euch in den nächsten Wochen über die Produktion auf dem Laufenden halten

Wer bis zum neuen Hörbuch nicht warten möchte, findet in meinem Shop „Sommerangebote“ von meinen Audiobooks und Büchern.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sommer-und Ferienzeit ist auch Lese-und Hörbuchzeit

Der Sommer hat gerade begonnen und die ersten von euch sind vermutlich schon auf Reise gegangen. Auch ich werde mir im August eine Auszeit nehmen und mit meinem Hund, sowie Wohnmobil auf Reisen gehen.

Als kleines Dankeschön für das tolle erste Halbjahr habe ich zwei Sommerpakete für euch geschnürt. In meinem Shop könnt ihr noch bis zum 18.07.2019 die drei digitalen Audiobooks/Bücher „Sternenreiter“, „Traumflieger“ und „Die Chroniken der Windträume“ als Sommerangebot bekommen.

Selbstverständlich gibt es auch im Shop mein neues Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“. Wenn gewünscht, auch gerne mit persönlicher Widmung.

Ich wünsche euch eine traumhafte Sommer-und Ferienzeit.

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Im Himmel gibt es einen Bahnhof- Gleichsam herzzereißend und wunderschön…

Die allerbeste Neuigkeit zuerst: Nach dem super erfolgreichen Start meines neuen Buches „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ wird das dazugehörige Hörbuch im Herbst diesen Jahres erscheinen. Ich freue mich, dass der Sprecher Christopher Groß ,der schon dem Buchtrailer seine Stimme geliehen hat , auch das Hörbuch einlesen wird. Tatkräftige Unterstützung bekommt er von der Schauspielerin Ines Nieri Cavero. Auch der Song „Jesu Pie“ von Music- Boxx aus dem Trailer wird in ganzer Länge auf dem Audiobook zu hören sein. Ich freue mich schon sehr auf die fertige Ausgabe…

Dann habe ich noch reichlich Zuschriften bekommen, in denen ich gebeten wurde, noch eine weitere kleine Leseprobe zu veröffentlichen. Das mache ich sehr gerne. Auch gibt es neue Besprechungen über mein neues Buch „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“. Und dann möchte ich euch nicht vorenthalten, dass einige Buchhandlungen den Trailer „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“ angefordert haben. Dann sage noch einmal einer, dass der Buchhandel nicht mit der Zeit geht. Wenn ihr den Trailer in eurer Buchhandlung zufällig über den Flatscreen seht, freue ich mich über ein Foto .

Besprechungen:

Mutmachende moderne Märchen für Erwachsene und Kinder voller Magie und Poesie sind das Fachgebiet des Ammerländer Kult-Autors Jando (48). So auch das neueste Werk „Im Himmel gibt es einen Bahnhof“. -Das Männer-und Lifestyle Magazin Robert`s

„Diese kleine Geschichte war wieder sehr schön und zeigte einen das es mehrere Wege gibt die man im Leben einschlagen kann. Man sollte nur gut abwägen welchen Pfad man nimmt.Im Buch sind wieder sehr schöne Illustrationen von Antje Arning mit dabei. Das gibt der Geschichte noch eine gewissene Tiefe. Im Himmel gibt es einen Bahnhof ist eine schöne Geschichte die ich für all die Leser empfehlen kann, die so etwas gerne lesen! –Lovelybooks-

Gleichsam herzzerreißend und wunderschön.“ -Lovelybooks-

„Wir alle kennen Situationen, die ausweglos erscheinen. Auch ich habe das schon erlebt“, sagt Jando. „Aber auch die glücklichen Wendungen, die vieles zum Positiven verändern. Und die Kraft der Liebe, die Berge versetzen kann.“ -genusssmarnner.de-,

Neuer Leseauszug:

„Alles braucht seine Zeit. So verloren man sich auch fühlen mag, wird es den Moment geben, wo wir unser Glück und unseren Seelenfrieden wieder finden werden.“

Ein Mann saß in sich gesunken auf einer alten Bank am Fuße einer mächtigen Eiche. Von hier hatte er eine wunderbare Sicht auf das offene Meer.  Er hob seinen Kopf und ließ seinen Blick schwermütig über die tanzenden Wellen gleiten. Eine Träne glitt an seiner Wange herunter und verfing sich in seinen Bartstoppeln. Der Mann hatte keine Ahnung, wie er hier her gekommen war, geschweige denn, wer er war. Verloren saß er da. Bruchstückartig fielen ihm Dinge ein, die aber im dichten Nebel seines Kopfes immer wieder verschwanden. Fieberhaft versuchte er sich an mehr zu erinnern, doch immer wieder spielte ihm sein Kopf Streiche.  Er blickte an sich herunter, suchte nach irgendwelchen Merkmalen, die ihn erinnern ließen. Doch da war nichts.  Erst jetzt wurde ihm diese unglaubliche Stille um sich herum bewusst. Das Gefühl von Zeit war völlig verloren gegangen. Am Firmament ging langsam die Sonne unter. Sie leuchtete blutrot und am Himmel konnte er schon die ersten Sterne sehen. Also musste es Abend sein, dachte er sich. Die Ruhe wurde durch ein lautes Bellen unterbrochen. Ein Hund kam freudig schwanzwedelnd zu ihm gelaufen. In sicherem Abstand vor der Parkbank blieb er stehen und musterte ihn.  Dann hörte der Mann eine Stimme: „Steuermann, bleib!“ Er war irritiert: „Bin ich ein Steuermann?“ Eine Frau näherte sich dem Hund, der immer noch am gleichen Platz verweilte und sich nun der Frau zuwandte. Als die Frau noch näher kam, konnte man sie genauer erkennen. „Ich meinte den Hund, nicht dich“, lachte sie freundlich, „dürfen wir uns einen Moment zu dir setzen?“ Der Mann nickte und rutschte zur Seite, um Platz zu schaffen. Die Frau setzte sich lächelnd zu ihm, während der Hund weiter an der gleichen Stelle blieb.  Nun konnte er sie deutlicher sehen. Der Mann musterte seine Banknachbarin unauffällig. Ihre langen blonden Haare waren zu einem Zopf zusammen gebunden und ihre blauen Augen schienen immer zu lächeln. Irgendwie war ihm diese Person seltsam vertraut. Sie bemerkte, dass er grübelte.  „ Ich bin Maja“. Sie reichte ihm die Hand, die er drückte. Sie war so unglaublich kalt. Der Mann erschrak. Hatte er jetzt auch das Gefühl von Warm und Kalt verloren? Er trug nur ein dünnes T-Shirt und hatte eigentlich das Gefühl, das Sommer wäre.  „Deine Hand ist ganz kalt“, murmelte er irritiert. „Ach, meine Hände sind immer kalt. Daran habe ich mich gewöhnt. Steuermann hast du ja schon kennengelernt,“ sie deutete dabei in Richtung des Hundes. „Du erinnerst mich an jemanden. Ich weiß bloß nicht an wen. Mein Gedächtnis lässt mich leider zurzeit im Stich. Ich kenne nicht einmal mehr meinen Namen,“ der Mann blickte Maja weiter nachdenklich an. Maja senkte etwas ihren Kopf und sah ihm tief in seine Augen, dann antwortete sie leise: „Ich werde dir helfen, dich zu erinnern. Doch musst du deinen Teil dazu beitragen. Sonst schaffen wir es nicht.“ Er schluckte. Anscheinend kannte er Maja. Bloß woher? Er schaute sie fragend an. In diesem Moment hörte er sein Herz sprechen:  „Alles braucht seine Zeit. So verloren man sich auch fühlen mag, wird es den Moment geben, wo wir unser Glück und unseren Seelenfrieden wieder finden werden.“ (Copyright Jando/KoRos Nord GmbH)

Alle, die meine Bücher gerne mit persönlicher Widmung bekommen wollen, haben in meinem Shop die Möglichkeit dazu. Wichtig ist nur, dass ihr den Signierungswunsch auch bei den Anmerkungen eintragt.