Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mondschattenträumer: Die Legende von Sam

Nun darf ich endlich das Geheimnis um mein neues Buch lüften! Ich habe die letzten Monate genutzt und drei Manuskripte geschrieben. Zahlreiche Leser baten mich noch eine weitere Hundegeschichte zu schreiben. Dem bin ich gerne nachgekommen. Das erste Manuskript welches mein Verlag veröffentlicht wird, ist die Geschichte „Mondschattenträumer: Die Legende von Sam“. Das Buch wird im kommenden Frühjahr erscheinen. Den genauen Veröffentlichungstermin bekomme ich in den nächsten Wochen mitgeteilt und werde diesen umgehend an euch weitergeben. Das Buchcover und die Illustrationen aus der Erzählung, werden erneut von meiner Schwester Antje Arning gezeichnet.

Der Schauspieler und Synchronsprecher Christopher Groß war so lieb und hat den Prolog als kleinen Podcast für euch eingelesen.

Nun wünsche ich euch viel Freude mit dem Premieren-Auszug vom träumenden Schlittenhund Sam aus dem „Mondschattenträumer“.

Mondschattenträumer: Die Legende von Sam

Prolog

Sam war ein kleines, schwarzes Wollknäuel, als er seine ersten schleppenden Gehversuche machte. Wer hätte damals auch ahnen können, welche unglaubliche Kraft und welcher Mut in diesem liebenswerten Kerl steckt.

Sam wurde in einer Nacht geboren, als Sonne und Mond gemeinsam am Firmament leuchteten und dicke Flocken die Landschaft in ein weißes Wintermärchen verwandelten. Für Wanda war es eine schwere Geburt. Sie gebar acht Kinder. Sam war der Letzte. Er kam erst dreißig Minuten später als seine Geschwister auf die Welt. Und Sam war anders. Seine Brüder und Schwestern waren weiß und ähnelten ihren Eltern und der Sippschaft. Sam war schwarz. Pechschwarz. Nur ein weißer Fleck in Form einer Mondsichel auf seiner Schnauze leuchtet weiß. Wie ein Lauffeuer sprach es sich im Rudel herum, dass ein Hundebaby geboren wurde, welches nie die Kraft und Stärke erreichen könnte, um ein Schlittenhund der Sippschaft zu werden. Schon bevor Sam seine Umwelt kennenlernen konnte, war er ein Außenseiter.

Ich nehme einen wärmenden Schluck Tee und schaue aus dem Fenster. Leise rieselt der Schnee an unserem Stubenfenster herunter und ich kann sehen, wie weiße Flocken es sich auf der Zeder bequem machen.

Sam war mein Freund, der mir zeigte, dass alles im Leben möglich ist, wenn man seinem Herzen folgt und den Träumen seinen Lauf lässt. Sam lebte seine Träume und schöpfte daraus immer wieder neue Kraft. Sam sagte einst: „Wer du bist, was du bist und wer du werden willst, entscheidest nur du. Jeden Tag ein wenig mehr.“

Sam zog aus, um sich in der Welt zu beweisen und schon bald wurden am Lagerfeuer Lieder über ihn gesungen. Unter Hunden und Menschen wurde sein Name nur geheimnisvoll geflüstert. Seefahrer behaupteten, ein Hund mit einer leuchtenden Nase hätte ihnen in der Nacht den Weg durch die Klippen gezeigt. Andere wiederrum meinten, in der Eiswüste einen Hund gesehen zu haben, der einen Menschen aus dem Eiswasser zog und mit einem Schlitten davonfuhr. Aus Geschichten wurden Legenden. Doch nur eine Handvoll Menschen und Tiere kennen die wahre Geschichte.

Ein Lächeln huscht über mein Gesicht. Es ist Zeit, endlich die  Geschichte von Sam so wiederzugeben, wie sie sich tatsächlich zugetragen hat. Denn ich war dabei und durfte erleben, wie aus Sam „Sam Boheitschi, der träumende Schlittenhund“ wurde.

Podcast „Mondschattenträumer: Die Legende von Sam“
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Live-Lesung aus dem Buch „Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig“

Beim ersten Lockdown während der Corona-Epidemie hatte ich die „Kulturchallenge- Künstler engagieren sichins Leben gerufen. Sinn der Aktion war es, den Menschen in ihren eigenen vier Wänden ein wenig Kultur nach Hause zu liefern, aber auch den vielen Künstlern eine Möglichkeit zu geben, ein breites Publikum zu erreichen. Viele Autoren, Musiker, Comedydarsteller, Filmemacher, Fotografen, Yoga-und Mediationsschulen haben mitgemacht. Aus der Aktion wurde die Seite „Kulturchallenge“, die bis heute jeden Tag etwas Kulturelles anbietet und von Anazuita Causemann ehrenamtlich geleitet wird! Da es nun wieder zu verschärften Regeln in der Coronazeit gekommen ist, habe ich mich dazu entschlossen, zwei Live- Lesungen für euch zu machen. Anfangen werde ich mich mit meinem Bestsellerbuch „Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig“ am kommenden Mittwoch um 18.00 Uhr. Ich freue mich auf den Abend und Austausch mit euch!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mit den Vögeln in ein neues, leuchtendes rotes Morgenrot aufsteigen…

Auch die nächsten Wochen, eventuell auch Monate, werden wir für uns alle noch sehr hart werden und vor einige schwere Prüfungen stellen. Aber ich bin mir sehr sicher, dass wir auch diese noch meistern werden und daraus gestärkt hervorgehen können.

Ich habe zum Beginn des neuen Jahrs noch eine „Happy New Year Box“ für euch zusammengestellt. Ich hoffe, dass meine Auswahl die Richtige ist.

Lasst uns versuchen, weiter positiv nach vorne zu schauen. Ich bin sehr optimistisch, dass ich euch nach fast 1,5 Jahren endlich wieder von Angesicht zu Angesicht bei Live-Lesungen im Sommer begrüßen darf.

Um die Zeit zu überbrücken, habe ich noch eine Online-Lesung aus meinem Buch „Die Weisheit des Regenbogens“ mitgebracht. Das Buch ist unter anderem auch in der „Happy New Year Box“ enthalten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bis sich beide Herzen wieder zusammenfügen…

Moin! 2021 hat begonnen und ich blicke gespannt auf das, was das neue Jahr bringen wird. Es ist auf jeden Fall schon einmal richtig toll gestartet. Mein Video „In loving memory 2020“ hat euch anscheinend sehr berührt. Alleine bei Facebook haben sich innerhalb von drei Tagen über 85.000 Menschen das Video angeschaut und auch bei YouTube sind es schon über 26.000! Ich freue mich sehr darüber, weil ich eine Menge Arbeit in die Umsetzung gesetzt habe und es mir eine Herzensangelegenheit ist, das Thema „Trauer“ zu thematisieren.

Nun steht in dieser Woche das finale schreiben/überarbeiten des neuen Manuskriptes an. Am Freitag ist Abgabe beim Verlag und dann geht es in der nächsten Woche weiter mit meiner Lektorin.

Danach habe ich noch ein tolles Gewinnspiel für euch geplant. Also schaut immer mal wieder vorbei…

Zeichnung aus dem Geschenkbuch „Bilder, die ich dir aus Worten male“

Veröffentlicht am 4 Kommentare

In loving memory 2020

Moin! Das Jahr 2020 war für uns alle ein Jahr, was wir mit Sicherheit in nicht so guter Erinnerung behalten werden. Jede/r auf seine Art und Weise. Ich habe in diesem Jahr einen großen Verlust erleiden müssen, wie viele andere Menschen auch. Für meinen Jahresrückblick hatte ich vor zwei Monaten noch überlegt, darüber zu schreiben, wie erfolgreich in diesem Jahr meine Bücher und Hörbücher gelaufen sind. Doch im Moment ist mir nicht danach. So habe ich mir überlegt, wie mein Rückblick in diesem Jahr aussehen könnte. Da ich sonst ein Mensch bin, der gut mit Worten umgehen kann, habe ich mich diesmal dazu entschieden Musik und Bilder sprechen zu lassen. Es gibt in Schottland eine uralte Tradition, die inzwischen weltweit verbreitet ist: Zum Jahreswechsel gedenkt man den Toten, die im selbigen Jahr ihre Reise angetreten haben. Der Song „Auld Lang Syne“  bedeutet sinngemäß „längst vergangene Zeit“,  oder wie es der Wind aus den „Chroniken der Windträume“ flüstert:

„Liebe geht ein ganzes Leben. Egal wie. Egal wann. Egal wo.“

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest!

Ich habe ich für euch den Titelsong „Fridolin Friedewitz“ von meiner Weihnachtsgeschichte „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ aus dem Buch „Bilder, die ich dir aus Worten male“ mitgebracht. Der Song wird gesungen von Alex Chilla. Das Audiobook gesprochen von Christopher Groß. Auch könnt ihr euch „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ „Liebe ist die Zeichensprache des Herzens“ als Video anschauen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mein Dezemberblues, oder wie viele kleine Träume Liebe schenken können…

Moin, ich möchte mich für die tollen Vorschläge für die karitativen Ideen bedanken. Ich habe das Los entscheiden lassen, weil es einfach zu viele bewegende Vorschläge gab. Ich finde das dies eine faire Lösung ist. Wenn ich es könnte, würde ich jeder Einrichtung Bücher und Hörbücher zur Verfügung stellen… Über Bücher und Hörbücher können sich freuen: „St. Brigida Seniorenzentrum in Köln“ und der „Sonnenstrahl e.V. – Förderkreis für krebskranke Kinder in Dresden“.

Für mich waren die letzten Wochen durch den Verlust meiner geliebten Mutter keine einfache Zeit. Doch weiß ich, das ich mit meinem Wirken und Tun ihr weiterhin Freude bereiten werde.

Ich wünsche euch trotz aller Unwägbarkeiten eine wundervolle Weihnachtszeit! Das nächste Jahr wird für uns alle besser!

Für alle die in meinem „Jando-Tante-Emma-Shop“ bestellt, oder noch bestellen wollen: Bis zum kommenden Montag, 21.12.2020 verschicke und signiere ich noch für euch! Danach bin ich dann mal weg…

Illustration Antjeca
Mein Dezemberblues
Veröffentlicht am 3 Kommentare

Lasst uns ein wenig Freude verschenken…

Moin! Ich habe heute von meinem Verlag und Agentur einige Bücher und Hörbücher zurückbekommen, die kleine Mängelschäden aufweisen, aber noch nagelneu sind. Ich habe mir überlegt sie nicht als Zweitware zu verkaufen, sondern einem karitativen Zweck zur Verfügung zu stellen. Es handelt sich sich um insgesamt 50 Bücher, sowie auch Hörbücher. Ich bin dabei völlig offen, welche Organisationen, Vereine, etc. die Artikel bekommen. Hauptsache sie werden an Menschen verteilt, um ein wenig Freude zu verschenken! Schreibt mir doch bitte in die Kommentare, ob ihr selbst eine Aktion starten möchtet, oder ob für einen karitativen Verein/Organisation tätig seid und die Bücher sowie Hörbücher dafür haben möchtet. Unter allen Kommentaren und auch persönlichen Nachrichten, werde ich dann das Los entscheiden lassen. Da die Zeit vor Weihnachten knapp wird, werde ich morgen um 12.00 Uhr die Auslosung durchführen und auch gleich alle Artikel verschicken. Euch schon einmal ein schönes viertes Adventswochenende!

Den kleinen Weihnachtsfilm „Liebe ist die Zeichensprache des Herzens“ stelle ich euch hier zum Download frei zur Verfügung. Ladet ihn herunter und verschickt ihn an Eure Liebsten.

Jando Bücher und und Hörbücher

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nur wer die Melodie seines Herzens folgt, kann Sterne wirklich tanzen sehen…

Wie jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit habe ich für euch einige tolle Geschenkideen in meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Laden“ zusammengestellt. Von Büchergeschenken und Hörbuchpakten bis hin zu Postkarten, dürfte für jeden etwas dabei sein. Gerne signiere ich euch die Bücher. Wichtig ist, dass ihr bei der Bestellung unter Notiz die gewünschte Widmung eintragt. Die Angebote findet ihr in meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Shop“. Sie enden am 19.12.2020 um 23.59 Uhr.  Unter allen schön getätigten Bestellungen (Diese gelten rückwirkend ab dem 20.11.2020 und enden am 19.12.2020) verlose ich fünf exklusive gerahmte Bilder von der Zeichnung „Melodie des Herzens“ meiner Schwester Antjeca. Die Bilder werden nur für euch hergestellt und sind nicht im Handel erhältlich. Ich verspreche euch, dass ich jede Bestellung bis zum 19.12.2020 eintrifft, an euch verschicken werde.

Das ist das gerahmte Bild „Melodie des Herzens“
Veröffentlicht am 2 Kommentare

Lasst uns die Sternen tanzen sehen

Jeder von uns, kann gerade in dieser schweren Zeit eine schützende, mutmachende Hand gebrauchen!

Ich habe eine Überraschung für euch: Dafür solltet ihr den ganzen Beitrag zu Ende lesen..

Wie jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit habe ich für euch einige tolle Geschenkideen in meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Laden“ zusammengestellt. Von Büchergeschenken und Hörbuchpakten bis hin zu Postkarten, dürfte für jeden etwas dabei sein. Gerne signiere ich euch die Bücher. Wichtig ist, dass ihr bei der Bestellung unter Notiz die gewünschte Widmung eintragt. Die Angebote findet ihr in meinem kleinen „Tante-Emma-Jando-Shop“. Sie enden am 18.12.2020 um 23.59 Uhr.  Unter allen schön getätigten Bestellungen (Diese gelten rückwirkend ab dem 20.11.2020 und enden am 18.12.2020) verlose ich fünf exklusive gerahmte Bilder von der Zeichnung „Melodie des Herzens“ meiner Schwester Antjeca. Die Bilder werden nur für euch hergestellt und sind nicht im Handel erhältlich. Um für weitere Weihnachtsstimmung zu sorgen.

Melodie Des Herzens

Ich mochte euch gerne meinen kleinen Weihnachtsfilm „Liebe ist die Zeichensprache des Herzens“. Ihr könnt ihn herunterladen und an eure Freunde schicken.